Schlagwörter

, , , , , , ,

Wie Sie es schaffen, 2l (Wasser) pro Tag zu trinken

Viele haben das Problem, dass sie die optimale Trinkmenge (30ml je kg Körpergewicht) nicht schaffen aufzunehmen, daher hier ein Plan als kleine Starthilfe dazu. Eigentlich ist es nicht so schwierig.

Benutzen Sie große Gläser, aber nicht zu groß. Die meisten Menschen haben eine Abneigung dagegen, nicht (zumindest fast) alles auszutrinken.
Beginnen Sie mit einem 200ml Glas und wenn Sie sich daran gewöhnt haben, steigern Sie sich. Wenn Sie lieber ein größeres Glas benutzen wollen, so wie ich das tue, dann füllen Sie es einfach nur halbvoll. Ich trinke lieber ein halbes 400ml-Glas leer, als ein volles 200ml-Glas. 🙂

Zwingen Sie sich nicht, das Glas auf einmal zu leeren. Machen Sie eine kleine Trinkpause, wenn Sie nicht mehr mögen. Beachten Sie aber, dass Sie das Glas bis zum nächsten “Trinktermin” geleert haben sollten.

Und so geht’s los:

Trinkplan:

Nach dem Aufstehen
1 Glas Wasser = 200ml

Frühstück:
1 Glas Wasser = 200ml

Vormittag:
1 Glas Wasser = 200ml
+ (falls möglich) 1 Apfel = ~100ml

Mittag:
vor dem Essen
1 Glas Wasser = 200ml
zum Essen
1 Glas Wasser = 200ml

Bildquelle:Ernst Rose / pixelio.de

Der erste Liter ist geschafft!

Nachmittag:
1 Glas Wasser = 200ml
+ (falls möglich) 1 Apfel =~100ml

Abend:
vor dem Essen
1 Glas Wasser = 200ml
zum Essen
1 Glas Wasser = 200ml

Vor dem zu Bett gehen:
1 Glas Wasser = 200ml

Gratulation, Sie haben 1.800ml Wasser getrunken – perfekt wenn Sie 60kg wiegen. Wenn Sie noch die Äpfel gegessen haben, dann haben Sie 2.000ml Flüssigkeit zugeführt und Ihr Körper kann mit 67kg perfekt arbeiten!

Und was wenn Sie nicht nur Wasser trinken möchten?

Dann genehmigen Sie sich eine leckere Tasse Kaffee oder Tee. Oder vielleicht ein Glas Milch? 200g Milch haben 178ml Wasser.
Auch 1 Glas Saft pro Tag ist kein Problem. Meiden Sie zuckerhaltige Limonaden, Cola, kohlensäurehaltige Getränke und trinken Sie möglichst warme Getränke oder wenigstens Zimmerwarme.
Und natürlich zählt Alkohol nicht, denn er dehydriert den Körper.

Advertisements