Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Bildquelle: http://www.Foto-Fine-Art.de / pixelio.de

Lediglich ein Drittel der erwachsenen Männer ist als normalgewichtig einzustufen, bei den erwachsenen Frauen ist es knapp die Hälfte.

„Übergewicht und Adipositas sind in Deutschland weit verbreitet. Das zeigen sowohl die Ergebnisse des Bundes-Gesundheitssurveys 1998 und des Mikrozensus 2003 als auch die Daten des Telefonischen Gesundheitssurveys 2003 . In der Bevölkerung ab 18 Jahren sind etwa die Hälfte der Männer und ein Drittel der Frauen übergewichtig; 17 Prozent der Männer und 20 Prozent der Frauen sind adipös. Lediglich ein Drittel der erwachsenen Männer wäre demnach als normalgewichtig einzustufen, bei den erwachsenen Frauen ist es knapp die Hälfte.
Übergewicht und Adipositas nehmen mit steigendem Lebensalter zu. Ab dem 60. Lebensjahr sind vier von fünf Männern und Frauen übergewichtig oder adipös.“

Fazit:
Nur ein Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen haben ein normales Gewicht.

Quelle: Gesundheitsberichterstattung des Bundes

Der BMI = Body-Mass-Index

Der BMI = Body-Mass-Index heißt übersetzt: Körper-Massen-Index. Der BMI ist ein weltweit angewandtes Maß zur Beurteilung der Körpermasse also Unter-, Normal- oder Übergewicht. Es wird so wohl für Männer und Frauen, als auch für Kinder angewandt. Der BMI berechnet sich aus dem Körpergewicht in Kilogramm (kg) dividiert durch das Quadrat der Körperlänge in Metern (m). Die Einheit des Body-Mass-Index heißt kg/m². Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach, eine Beispielrechnung kommt gleich.
Das Ergebnis ist jedoch lediglich als grober Richtwert zu verstehen, denn es werden viele Komponenten wie zum Beispiel der Fettanteil resp. die Muskelmasse nicht einkalkuliert. Beispiel: Bodybuilder

Berechnung des BMI eines erwachsenen Mann oder einer Frau

(Beispiel) eine Person mit der Körpergröße von 170 cm und dem Körpergewicht von 70 kg.
BMI-Wert = 70kg : (1,7m) x (1,7m) = 24,2 kg/m²

Auswertung des BMI-Wert:

starkes Untergewicht< 16
mäßiges Untergewicht 16 – 17
Leichtes Untergewicht 17 – 18,5
Normalgewicht 18,5 – 25
Präadipositas 25 – 30
Adipositas Grad I 30 – 35
Adipositas Grad II 35 – 40
Adipositas Grad III≥ 40

Berechnung und Auswertung des BMI bei Kindern und Jugendlichen

Zur Berechnung des BMI bei Kindern und Jugendlichen ist die gleiche Formel wie oben ( Körpergewicht in Kilogramm (kg) dividiert durch das Quadrat der Körperlänge in Metern (m).) anzuwenden, jedoch müssen hier die nachstehenden Tabellen verwendet werden.

Mädchen

Alter stark
Untergew.
Untergew. Normalgew. Übergew. starkes
Übergew.
7 Jahre 12,2 13,2 15,4 18,2 23,1
8 12,2 13,2 15,9 18,8 22,3
9 13,0 13,7 16,4 19,8 23,4
10 13,4 14,2 16,9 20,7 23,4
11 13,8 14,6 17,7 20,8 22,9
12 14,8 15,0 18,4 21,5 23,4
13 15,2 15,6 18,9 22,1 24,4
14 16,2 17,0 19,4 23,2 26,0
15 16,9 17,6 20,2 23,2 27,6
16 16,9 17,8 20,3 22,8 24,2
17 17,1 17,8 20,5 23,4 25,7
18 17,6 18,3 20,6 23,5 25,0

Jungen

Alter stark
Untergew.
Untergew. Normalgew. Übergew. starkes
Übergew.
7 Jahre 13,0 13,6 16,1 19,2 21,1
8 12,5 14,2 16,4 19,3 22,6
9 12,8 13,7 17,1 19,4 21,6
10 13,9 14,6 17,1 21,4 25,0
11 14,0 14,3 17,8 21,2 23,0
12 14,6 14,8 18,4 22,0 24,8
13 15,6 16,2 19,1 21,7 24,5
14 16,1 16,7 19,8 22,6 25,7
15 17,0 17,8 20,2 23,1 25,9
16 17,8 18,5 21,0 23,7 26,0
17 17,6 18,6 21,7 23,7 25,8
18 17,6 18,6 21,8 24,0 26,8

BMI-Tabelle nach H. Conners und Mitarbeiter, 1996; A. Ziegler, J. Hebebrand


Advertisements