Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Vollmilch lässt Bauchumfang schrumpfen und Pfunde purzeln

Unerwartetes Ergebnis an der Universität Tennessee (USA)

Ein in einem 24-wöchigen klinischen Versuch von Ernährungsforschern der Universität Tennessee (USA) erhielten erwachsene Probanden mehr Vollmilch als sie üblicherweise, bei normaler Ernährung, zu sich nehmen.

Bauchumfang von erwachsenen Milchtrinkern verringert sich

Die Forscher waren überrascht, als sie am Ende des Versuchs feststellten, dass sich der Bauchumfang ihrer Probanden deutlich geschrumpft war.

Eine andere Untersuchung, die das nationale italienische Forschungsinstitut in Avellino durchführte, erforschte die Zusammenhänge zwischen der Fettleibigkeit von Kindern und deren Milchkonsum. Sie gaben den dicken, übergewichtigen Kindern regelmäßig frische Vollmilch zu trinken, woraufhin diese in kurzer Zeit Gewicht verloren, während die Kinder in der Vergleichsgruppe mit geringem Milchkonsum, deutlich weniger an Gewicht verloren.

Auch Schweden bestätigt die Ergebnisse:

Auch eine schwedische Doktorarbeit hat den Zusammenhang von Milchkonsum und Körpergewicht bei Kindern untersucht. Die Kinder, die am meisten Vollmilch trinken, sind schlanker als diejenigen, die fettarme Milch trinken oder kaum Milch trinken.

Warum macht Milch schlank?

Die Forscher gehen davon aus, dass für diese Ergebnisse, neben dem Kalzium auch bioaktive Substanzen in der Milch verantwortlich sind. Der genaue Mechanismus ist bisher noch nicht erforscht. Jedoch wird vermutet, dass durch eine hohe Kalziumzufuhr, eine sehr hohe Fettverbrennung angeregt wird und die Fettbildung unserer Zellen gehemmt wird.

Kalzium bindet Fett

Es gilt als erwiesen, dass Kalzium dick machendes Nahrungsfett im Darm bindet. Darum kann es der Körper nicht aufnehmen und scheidet es aus ohne dass es vom Körper verwertet wird.

Wie Sie ohne Kalorientabelle und Ernährungsumstellung gesund abnehmen!

Hohe Kalziumzufuhr wirkt sich positiv auf den Diäterfolg aus

Ergo sollten Sie versuchen vermehrt kalziumreiche Lebensmittel zu essen und natürlich Milch zu trinken.

Außerdem könnte es den großen Erfolg von Shakediäten bzw. Formula-Diäten wie z.B. Herbalife erklären bzw. noch verbessern.

Fazit: Milch macht schlank und Vollmich macht schlanker!

Allein am Kalzium kanns jedoch nicht liegen, denn sonst wäre die schwedische Studie, die Vollmilchtrinker und “Fettarm-Milchtrinker” verglich anders ausgefallen.

Machen Sie Ihren Shake oder Ihr Müsli mit Vollmilch anstatt mit fettarmer Milch.


Liste kalziumreicher Lebensmittel:

Nahrungsmittel Kalziumgehalt pro 100 g

Mohn 2500 mg
Parmesankäse 1400 mg
Emmentaler Käse 1200 mg
Gouda, 30 % 900 mg
Sesamsamen 783 mg
Mozzarella 632 mg
Camembert 60 % 280 mg
Amaranth 267 mg
Sojabohnen 260 mg
Kohl, roh 249 mg
Mandeln 234 mg
Grünkohl 212 mg
Haselnüsse 209 mg
Brunnenkresse, roh 180 mg
Löwenzahnblätter 173 mg
Petersilie 145 mg
Sauerkraut 143 mg
Spinat 126 mg
Vollmilch, 3,5 % 120 mg
Joghurt, 3,5 % 120 mg
Buttermilch 109 mg
Körniger Frischkäse 20% Fett 95 mg
Quark 20% Fett i.Tr. 85 mg


Faustregel für Kalziumzufuhr:

Als Faustregel für die Kalziumzufuhr kann man sich einprägen:

Tagesbedarf: 1000 mg Kalzium
sind in 0,5 l Milch und 40 g Emmentaler enthalten.

Empfohlene Tageszufuhr an Kalzium der DGE


Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt als Tageszufuhr (in mg) an Kalzium:

Säuglinge
0 bis unter 4 Monate* = 220 mg
4 bis unter 12 Monate* = 400 mg

Kinder
1 bis unter 4 Jahre =  600 mg
4 bis unter 7 Jahre = 700 mg
7 bis unter 10 Jahre = 900 mg
10 bis unter 13 Jahre = 1100 mg
13 bis unter 15 Jahre = 1200 mg

Jugendliche und Erwachsene
15 bis unter 19 Jahre = 1200 mg
19 und älter = 1000 mg
Schwangere** = 1000 mg
Stillende** = 1000 mg

* Schätzwert,
** Schwangere und Stillende unter 19 Jahre: 1200 mg

Advertisements