Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Schnell und dauerhaft abnehmen

Jeder der abnehmen möchte, möchte möglichst schnell abnehmen und dauerhaft abnehmen.
Wollen wir abnehmen? Nein, eigentlich nicht, eigentlich wollen wir schlank werden, wieder in die Jeans passen, gesünder leben und uns wohler fühlen. Darum sollte das Maß der Dinge eigentlich nicht die Waage sein, sondern das Maßband. Denn wenn wir Fett zu Gunsten von Muskeln abbauen, nehmen wir an Gewicht zu und an Umfang ab und genau das wollen wir doch oder?

Der Frage, ob es möglich ist, schnell (also innerhalb von 1 Woche) 2 Kilo Fett abzunehmen möchte ich hier, vorerst rechnerisch, nachgehen.

Der durchschnittliche Energiegehalt von gespeichertem Körperfett liegt bei 7.000 Kcal je Kilogramm Fett.

Ein Mensch der sich wenig bewegt, verbraucht im Schnitt ungefähr, 2.000 Kcal täglich. Multiplizieren wir dies nun mit 7, erhalten wir einen Kalorienverbrauch von 14.000 Kcal pro Woche, was wiederum 2 kg Körperfett entspricht.

2 Kilo Fett pro Woche abnehmen

Demnach könnte so ein Mensch, wie in unserem Beispiel, pro Woche 2 kg Fett abnehmen, wenn er ausschließlich mit Wasser fastet, das heißt keine Kalorien zu sich nimmt.
Dummerweise wird diese Rechnung nicht aufgehen, denn die Energie aus Körperfett kann fast ausschließlich für die Energie, die die Muskeln brauchen verwendet werden, nicht zur Versorgung des Gehirns.
Die Versorgung des Gehirns war in alten (Stein)zeiten in Notzeiten nicht erforderlich, sondern Muskelmasse, damit der Mensch in der Lage war, sich dringend benötigte, neue Nahrung zu beschaffen.

Fazit: Der Abbau von 2 kg Körperfett innerhalb von 1 Woche ist nicht möglich. Selbst wenn man tatsächlich 1 Woche lang fasten würde und nur Wasser trinken, würde ein Großer Teil der errechneten möglichen 2 kg auf der Waage, aus Muskelmasse bestehen.

Wie schaffen es Manche, sogar noch mehr als zwei Kilo in einer Woche abzunehmen?

Es ist möglich, mehr als zwei Kilo Gewicht innerhalb von 1 Woche abzunehmen. Ihre Waage wiegt ja zum Beispiel den Inhalt, des rund 8 Meter langen Darms mit, der zu einem großen Teil aus Wasser besteht.
(Eine sehr interessante Seite zum Thema Darm und die verschiedenen Aufgaben finden Sie im Pflege-Wiki.)
Natürlich leert sich der Darm und da nichts oder nur sehr wenig gegessen wird, wird das ausgeschiedene Gewicht nicht ersetzt und so zeigt die Waage binnen sehr kurzer Zeit, ein geringes Gewicht an. Ich selbst, war erst kürzlich 1 Woche lang im Krankenhaus und habe mein Gewicht dort unbeabsichtigt um 2 Kilo reduziert, weil ich viel zu wenig getrunken habe.
Fazit:
Ja, eine Gewichtsreduktion von über 2 Kilo in einer Woche ist möglich, es handelt sich jedoch nicht um 2 Kilo Fett, sondern um Wasser und Darminhalt.

Wie man die Fettverbrennung beschleunigt

Wie wir also oben gelesen haben, baut der Körper Muskulatur ab, wenn er Nahrung fürs Gehirn braucht und er baut Fett ab, wenn er Nahrung für die Muskeln braucht.
Demnach haben wir also den Schlüssel zum Erfolg gefunden – er lautet Bewegung und Beanspruchung der Muskeln.
An dieser Stelle kommen die üblichen Tipps wie Jogging, Walking, Schwimmen, Fahrrad fahren … aber ich habe mir Mühe gegeben, denn ich hasse Ausdauersport und stumpfsinniges anstrengen nur um sich anzustrengen.

Wie wäre es mit Tanzen? Es muss ja nicht Ballett sein. Ski fahren, Langlauf? Oder holen Sie doch mal wieder die Schlittschuhe raus! Gehen Sie irgendwo zu einem See und mieten Sie ein Ruder- oder Tretboot. Vielleicht gefällt Ihnen eine GPS-Tour oder eine GPS-Schatzsuche? Ich habe das mal ausprobiert, es war sehr lustig! Auch Spaß machen kann ein Yoga-Kurs oder Stretching im Fitnessstudio. Wie wäre es mit Badminton, der schnellsten Ballsportart der Welt, man kanns ja langsam angehen … oder Tischtennis?
Außerdem habe ich einen Bezirk angenommen, in dem ich 2x pro Woche Prospekte austrage. Auch das bringt mich ganz schön in Schwung, ich bekommen ein bisschen Geld dafür und ich MUSS es machen, egal ob ich Lust habe oder nicht und mit dem Hintergrund, dass ich ja Geld bekomme, dafür dass ich was für meine Figur tue, macht es richtig Spaß!

Wenn der Körper Energie für den Betrieb der Muskeln benötigt, wandelt er die Energie, die er in guten Zeiten in Form von Fett eingelagert hat, wieder in Energie um.
Doch Vorsicht! Der Körper nutzt Fettsäuren nur bei niedrigen bis mittleren Intensitäten und bei lang andauernder Aktivität. Denn nur dann ist der hohe Sauerstoffbedarf, den die Fettverbrennung hat, gedeckt.
Wenn die Trainingsintensität zu hoch ist, wir also völlig außer Atem japsen, nimmt die Sauerstoffzufuhr ab und im Stoffwechsel entsteht Laktat, der Körper wird sauer und die Verwertung der Fettsäuren wird blockiert.

So klappts mit der Fettverbrennung:

Vor dem Training:
Essen Sie 1-2 Stunden vor dem Training,  eine leicht verdauliche Mahlzeit, um die Energiespeicher aufzufüllen. Ist die letzte Mahlzeit länger her, essen Sie kurz vor dem Training etwas Obst, z.B. eine Banane oder trinken ein Glas Saftschorle als kleine Energiespritze. Diese Kohlenhydrate reichen aus, um einen guten Fettstoffwechsel während des Trainings zu gewährleisten und verhindert Ermüdung und Leistungsabfall während des Trainings.

Gestalten Sie die Trainingsintensität so, dass Sie sich während dessen noch unterhalten (könnten). Dann liegen Sie auf jeden Fall im optimalen Fettverbrennungsbereich.
Nach dem Training oder Fettverbrennung auf dem Sofa!
sollten Sie unbedingt, Ihre Kohlehydrat- und Mineralstoffspeicher wieder auffüllen, damit Ihr Körper optimal regenerieren kann und die Fettverbrennung auch nach dem Training noch aufrecht erhält.

Ja, Sie lesen richtig, auch nach dem Sport, verbrennt der Körper weiterhin Fett, während Sie auf dem Sofa sitzen und Fernsehen. 🙂

Lassen Sie niemals eine Notsituation für den Körper aufkommen! Sie sollten weder Durstig sein, noch Hungrig, noch völlig außer Puste! Sie haben gegen sein Notfallprogramm keine Chance!
Für optimalen Trainingseffekt, so dass auch ein Muskelaufbau beabsichtigt wird (ja, das wollen wir, denn Muskeln haben einen höheren Kalorienumsatz als Fett und formen unseren Körper schick), sollten Sie 50-100 g Kohlenhydrate und 20-40 g Protein zu sich nehmen.

Herbalife hat hierfür ein gutes Programm entwickelt. Genaueres finden Sie  unter Herbalife Sporternährung. Vor dem Sport den Shake, nach dem Sport Proteinriegel mit 10 g Protein und 15 g Kohlenhydraten und ein Shake mit Protein Pulver angereichert. Mit dem H3O Pro Isotonischen Mineralstoff Getränkepulver führen Sie dem Körper wichtige Mineralstoffe zu.

Abnehmen ohne Sport

Auch das geht natürlich. Wie wissen Sie sicherlich schon. Gehen Sie öfter zu Fuß, benutzen Sie das Fahrrad und meiden Sie den Aufzug.
So erhöhen Sie Ihren Energieverbrauch täglich ein wenig und bauen ebenfalls ein paar Muskeln auf.
Essen Sie fettarm, vitaminreich und meiden Sie Kohlenhydrate. Trinken Sie wenn überhaupt, nur wenige Zuckerhaltige Getränke und trinken Sie möglichst 2-3 Liter Wasser täglich.
Das Frühstückskit oder das Basis-Wellness-Paket von Herbalife, können Sie gut darin unterstützen langsam und stetig, abzunehmen. Wenn Sie schnell ohne Sport abnehmen möchten wäre das Basis Gewichtsreduktionspaket von Herbalife vielleicht einen Versuch wert. Ich habe damit ohne Sport 10 Kilo und 1-2 Kleidergrößen in 12 Wochen abnehmen können. Sie brauchen sich keine Gedanken über die Kalorien und die Nährstoffzufuhr machen, denn die Programme sind perfekt abgestimmt. Außerdem haben Sie eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie, so dass Sie kein Risiko eingehen.

Advertisements